Geschenktes Geld vom Staat

Saniert mit dem Wohn-Riester

Auf dem Weg in die eigenen vier Wände hilft der Staat mit Zulagen und Steuervorteilen. Das lohnt sich. Seit Jahresbeginn kann man sogar noch mehr Geld sparen.

Guter Rat

Guter Rat Sonderheft „Geld & Vorsorge“ 

Die eigenen vier Wände sind für viele Deutsche ein wichtiger Baustein der Altersabsicherung. Dabei hilft auch der Staat. Er fördert sowohl die Ansparphase wie auch die spätere Finanzierung mit den gleichen Zulagen und Steuervorteilen wie bei normalen Riester-Verträgen. So sind zertifizierte Riester-Bausparer erste Wahl für alle, die später mal bauen oder kaufen wollen. Im Moment sichert man sich zudem die niedrigen Bauzinsen für eine spätere Finanzierung. Wer sofort ein Eigenheim kaufen möchte, kann Riester-Darlehen von Banken oder -Kombikredite der Bausparkassen wählen.

Förderung verbessert

Seit Anfang des Jahres kann angespartes Kapital auch aus allen »normalen« Riester-Verträgen für Wohnzwecke entnommen werden. Mindestens 3 000 Euro müssen es aber sein, um das Geld zur Finanzierung oder schnelleren Tilgung von Eigenheimkrediten zu nutzen. Bisher war das erst zu Rentenbeginn möglich.

Guter Rat. Eigenheimbesitzer, die etwa in einem Riester-Banksparplan 10 000 Euro haben, können das Geld für eine Sondertilgung ihres bestehenden Hypothekendarlehens verwenden. Die Schulden werden so schneller getilgt, Kreditzinsen gespart. Das ist oft lukrativer, als normale Riester-Verträge weiter zu bedienen. Den Antrag zur Entnahme des Geldes sollte man möglichst früh bei der Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen einreichen. Erst nach deren Bescheid darf der Riester-Anbieter innerhalb vertraglich geregelter Fristen das Geld auszahlen. 

Reform. Auch bei der Anschlussfinanzierung von Eigenheim-Krediten können Sparer jetzt leichter auf ein Riester-Darlehen umsteigen. Bislang war dies nur erlaubt, wenn die Immobilie 2008 oder später gebaut oder gekauft wurde. Kredite für Modernisierungen sind wie bisher nicht förderfähig. Ältere dürfen angesparte Riester-Beiträge inzwischen aber auch für den altersgerechten Umbau verwenden.

Günstiger Finanzieren 

Die staatlichen Riester-Zulagen können für die Tilgung von Krediten oder die Sparraten bei Bausparern verwendet werden. Bei Renteneintritt sind dann zwar Steuern fällig, die Finanzierung lohnt sich aber trotzdem (siehe Kasten unten).

Beispiel.  So prüft eine Hamburger Familie mit vier Jahre alten Zwillingen die Finanzierung einer selbst genutzten Eigentumswohnung über 250 000 Euro bei 70 Prozent Beleihung. Der Vater (39) verdient jährlich 50 000 Euro brutto, die Ehefrau (39) 20 000 Euro. Statt eines klassischen Hypothekendarlehens wählen sie den Riester-Kombikredit einer Bausparkasse.

So geht‘s Beide bekommen von der Bausparkasse ein tilgungsfreies Hypothekendarlehen über jeweils 125 000 Euro, um die Wohnung zu finanzieren. Für die Darlehen werden nur Zinsen und keine Tilgung berechnet. Kombiniert damit schließen beide je einen riestergeförderten Bausparvertrag über 125 000 Euro ab. In den zahlen sie regelmäßig ein, bekommen insgesamt 908 Euro Grund- und Kinderzulagen jährlich sowie Steuervorteile. Sobald die beiden Bausparverträge zuteilungsreif sind, wird mit dem angesparten Guthaben und Bauspardarlehen das tilgungsfreie Hypothekendarlehen abgelöst. Für die Tilgung des Bauspardarlehens gibt es weiter Riester-Zulagen. »Die Gesamtkosten der Finanzierung sind so deutlich niedriger«, sagt Sebastian Flaith von der Bausparkasse Schwäbisch Hall. 

Das kommt unterm Strich heraus

Insgesamt kostet das klassische Hypothekendarlehen 105 706,76 Euro Zinsen. Den Kombikredit führt die Familie durch Riester-Zulagen über zwei Jahre schneller zurück, zahlt dadurch nur 82 658,46 Euro  und spart 23 048,30 Euro. 

Förderung Die Riester-Zulagen für die beiden Bausparverträge (16 392 Euro) und Steuervorteile in Höhe von 12 580 Euro kommen noch obendrauf. Insgesamt spart das Ehepaar also 52 020,30 Euro.

Rentenbeginn Die staatliche Förderung muss aber ab Renteneintritt versteuert werden. Dazu wird ein fiktives Wohnförderkonto geführt, auf dem Eigenbeiträge, geförderte Erträge, Zulagen und Tilgungsraten gebucht und mit jährlich zwei Prozent verzinst werden. Bei einem angenommenen Steuersatz von 25 Prozent muss das Ehepaar dann als Rentner bei einmaliger Versteuerung 22 645,06 Euro bezahlen. Unterm Strich bleibt ein Kostenvorteil von 29 375,24 Euro. 

Guter Rat Derzeit gibt es gute Konditionen bei Riester-Kombikrediten. Vor dem Abschluss sollte man aber mehrere Angebote anhand des Effektivzinses vergleichen. Der muss in Form der »Gesamtkosten der Finanzierung als jährlicher Prozentsatz« ausgewiesen werden.    

 

Beispiel Über zwei Jahre früher schuldenfrei, über 20 000 Euro weniger Zinsen

Ohne Riester Finanzierung mit einem klassischen Hypothekendarlehen über 250 000 Euro (Effektivzins 2,73 %)

Konditionen Sollzins 2,70% (eff. 2,73% p.a.), Anfangstilgung 2,25% (ab 08/2027 3,3%), Tilgungsdauer 26 Jahre, 2 Monate 

Monatliche Raten: 1.01.2015 bis 01.07.2027: 1031,26 Euro, 31.08.2027 bis 31.10.2040: 1250,00 Euro, letzte Rate 30.11.2040: 1 236,50 Euro

Fazit: 105 706,76 Euro Kreditkosten für Zinsen und Gebühren. Der Kredit wird über zwei Jahre später abbezahlt als »mit Riester«.

 

Mit Riester Zwei tilgungsfreie Vorausdarlehen über 125 000 Euro mit zwei riestergeförderten Bausparverträgen über je 125 000 Euro (Gesamteffektivzins: 2,5%)
Konditionen (Vorausdarlehen): Zins 1,95%, (eff. 2,01% p.a.) Laufzeit 12 Jahre 7 Monate

Konditionen (Bausparverträge) Ansparzeit (Zins: 0,25%) bis Zuteilung: 12 Jahre, 7 Monate. Bausparguthaben je 52 184,29 Euro, dann zwei Bauspardarlehen zu je 72 815,71 Euro, Sollzins 2,5% (eff. 2,77% p.a.). Beide werden 10 Jahre und 9 Monate lang getilgt. Abschlussgebühr je Vertrag 1 250 Euro 

Monatliche Raten Bis zur Zuteilung (01/15 bis 07/27) monatlich je 203,13 Euro Zinsen für die zwei tilgungsfreien Darlehen sowie je 312,50 Euro (Sparrate) für beide Bausparverträge – zusammen also 515,63 Euro. Insgesamt (beide Eheleute) 1 031,26 Euro. Danach (08/2027 bis 04/2038) beträgt die monatliche Rate (Zins und Tilgung) für beide Bausparverträge je 625 Euro (insg. 1 250 Euro).

Fazit: 82 658,46 Euro Kreditkosten (Zinsen/Gebühren), rd. 23 000 Euro weniger. Die Familie ist per Riester-Zulagen (16 392 Euro, Sondertilgung) rd. 2,5 Jahre früher schuldenfrei.

Artikel von Gast verfasst
Druckversion

Weitere Artikel in dieser Kategorie

Anzeige

Eine Immobilie als Altersvorsorge

Im Alter keine Miete mehr zahlen oder sich mithilfe von Mieteinnahmen die Rente aufbessern? Mit einer eigenen Immobilie kein Problem – wenn man es richtig macht. weiterlesen

Superschnäppchen

Die besten Deals am Black Friday und Cyber Monday

Am 25. und 28. November 2016 haben Online-Shopper wieder die Chance, absolute Superangebote abzustauben. Wir haben die besten Deal-Seiten für Sie gefunden.

weiterlesen

Steuerendspurt

Abgesetzt oder angeschmiert?

Nur noch wenige Wochen Zeit, die Steuern für 2016 zu drücken. Die Mühe sollten Sie sich unbedingt machen, es ist leicht verdientes Geld

weiterlesen