VW Skandal

Was wird aus meinem Diesel?

Nach dem VW-Skandal ist die Verunsicherung groß. Lesen Sie in der Bilder-Galerie die Antworten auf alle anderen Fragen, die sich nicht nur Dieselfahrer stellen.

Doch einzig der VW-Konzern hat bislang eingeräumt, mit einer speziellen Software betrogen zu haben. Sobald ein Fahrzeug auf dem Prüfstand gemessen wurde, optimierte diese Software den Schadstoffaustoß. So konnte der Konzern offenbar die in Bezug auf Stickoxide strengeren kalifornischen Abgaswerte einhalten. VW geht mittlerweile davon aus, dass bei den meisten der in Europa betroffenen Fahrzeugen die Software für die Einhaltung der damals gültige Euro-5-Norm gar nicht relevant war. Lesen Sie oben in der Galerie die Antworten auf alle anderen Fragen, die sich nicht nur Dieselfahrer stellen.

Artikel von Gast verfasst
Druckversion

Weitere Artikel in dieser Kategorie

Mercedes: Neuauflage des Smart ed und ein GLC

Die Spannung bei Daimler steigt. Denn die Schwaben treiben die Elektrifizierung ihrer Antriebe voran. Die Neuauflage des Smart ed und ein GLC mit Brennstoffzelle kommen 2017. Was ist noch geplant? weiterlesen

Ab- und anschließen: Fahrräder vor Dieben schützen

Ob mit Bolzenschneider, kleinem Zylinderschloss-Werkzeug oder sogar Wagenhebern: Fahrraddiebe arbeiten mit unterschiedlichsten Methoden. Hundertprozentig sicher können Radler vor ihnen nie sein. Doch richtig gewappnet senken sie ihr Verlustrisiko enorm. weiterlesen

Urbane Micro-Mobile: Kleine Autos für große Städte

Die Welt rückt zusammen. Denn die Bevölkerung wächst und mit ihr die Zahl der Millionen-Metropolen. Das Auto muss sich dieser Entwicklung anpassen, glauben Experten. Doch wer jetzt schon Mini-Mobile für die großen Städte sucht, hat nur eine beschränkte Auswahl. weiterlesen