Nordlandreisen

Mehr Licht

So gute Angebote für Nordland-Kreuzfahrten wie diesen Sommer kommen nicht so bald wieder. Aber die Region ist nicht nur wegen der Preise attraktiv

Nordlandreisen
ThinkstockLange Urlaubstage

 Um Mitternacht die Sonne an Deck genießen - im hohen Norden kein Problem

Hat etwa die Erderwärmung längst begonnen, und nur die Seereise-Anbieter wissen es, aber verraten es keinem? Sie reißen sich nämlich neuerdings um ein Reisegebiet, das wir eher als ungemütlich einstufen, nämlich den hohen Norden um Norwegen, Island und sogar Spitzbergen. Unsere Spekulation ist weitestgehend Unsinn. Zwar wird das Eis um den Nordpol immer dünner, die Kreuzfahrtregionen sind aber ohnehin weitgehend eisfrei. Und im Mittel ist es an der Nordspitze Europas noch gemütlicher als hierzulande im gerade erlebten März/April.

Fakt ist jedenfalls, dass neuerdings – bezogen auf die deutsch en Passagierzahlen – das Nordland in der Statistik auf den zweiten Platz vorgerückt ist und dabei das östliche Mittelmeer (Italien, Adria, Griechenland, Türkei) verdrängt hat.

VORTEILE Das Beste an dieser Entwicklung: Die überwiegende Zahl der Kreuzfahrten beginnt und endet in deutschen Häfen. Das spart Reisekosten und -zeit.

Nachts um drei aufs Sonnendeck

Ebenso nicht zu unterschätzen sind die hellen Nächte im Sommer. Versetzen Sie sich in die Atmosphäre auf den neuzeitlichen Riesenpötten mit 3.000 oder mehr Passagieren. Dort gibt es ohnehin rund um die Uhr was zu essen. Wie toll ist es, wenn Sie sich (nach skandinavischer Sommer-Sitte) völlig vom Tagesablauf lösen und sich vielleicht nachts um drei mit ihrem Buch in den Liegestuhl auf dem Sonnendeck begeben und dafür dann das Mittagessen verschlafen! Und dabei viel eher Gleichgesinnnte unter den Passagiermassen finden als an der Bar.

SAISON 2013 Dieses Jahr kommen noch positive Nebeneffekte hinzu. Zum einen will die ganze Reisebranche von den reisewütigen Deutschen profi tieren, die sich im Gegensatz zu den krisengeplagten Südländern ihren Urlaub gerne was kosten lassen. Entsprechend viele Schiffe kreuzen diesen Sommer im Norden, und je größer das Angebot, umso besser die Preise. Wir haben im Verlaufe eines Monats die ca. 200 Reiseangebote verfolgt. Ergebnis: Nach vier Wochen hatten viele Reedereien die Preise um ca. 250 Euro gesenkt. Ein treibender Faktor hierbei ist die Reederei Costa. Ihr Unglück mit der Concordia ist erst anderthalb Jahre her, und sie kämpft um ihr Renommee – mit Lockpreisen. In unseren Empfehlungen der günstigsten umgerechneten Preise je Reisetag kommt sie deshalb gleich mehrmals vor.

Genug Zeit zum Buchen

Wenn also Ihr Urlaub noch nicht verplant ist, dann folgen Sie unserem Rat: auf in den Norden. Freilich: Auf dem Landgang wird Ihnen keine brodelnde Metropolen-Atmosphäre begegnen. Sie können sich dennoch vom äußeren Erleben treiben lassen, ohne dass Ihnen langweilig wird. Eine dicke Jacke sollten Sie allerdings dabeihaben. Bei der Reiseplanung brauchen Sie nicht in Panik zu verfallen. Wer nervenstark ist und vielleicht ein wenig flexibel bei der Terminwahl, kann wenige Wochen vor Reisetermin noch Superschnäppchen machen. Die Schiffe fahren ja ohnehin: Deshalb senken die Reedereien auf den letzten Drücker nochmals die Preise, um die Auslastung zu verbessern und den Umsatz der Konkurrenz wegzunehmen.

SUITEN Beachten Sie aber: Wenn Sie etwas mehr Luxus in Form einer Suite wollen, müssen sich beeilen oder zumindest die Preise täglich verfolgen. Von den besseren Kabinen gibt es nicht allzu viele. Wenn die in ein attraktives Preisniveau rutschen, sind sie sofort weg.

HILFE AUS DEM INTERNET Die Preise lassen sich sehr gut in Internet-Reisebüros verfolgen, die auf Kreuzfahrten spezialisiert sind. Eine sehr verfeinerte Filterung bietet zum Beispiel das Portal www.e-hoi.de, ebenso zu empfehlen sind die Seiten www.cruise.24.de und www.cruiseline.ch. Wundern Sie sich nicht: Anders als bei den klassischen Pauschalreisen folgt nicht jeder Internet-Anbieter einer Preissenkung der Reederei sofort. Falls Sie also lieber bei Ihrem örtlichen Reisebüro buchen, so verweisen Sie auf die Internetpreise und bitten Sie um Nachfrage bei der Reederei. Zum Schluss noch eine Empfehlung, die ein Muss für Seefahrer im hohen Norden ist: www.timeanddate.com nennt für ziemlich jeden Ort die genauen Sonnenzeiten jedes Tages.

Artikel von Bernd.Adam verfasst
Druckversion

Weitere Artikel in dieser Kategorie

Buchungstricks

Preiswert ins gemachte Bett

Alle Hotels ausgebucht? Kein Grund zur Panik. Wir zeigen, wie Sie selbst auf den letzten Drücker immer noch ein Zimmer zum annehmbaren Preis finden

weiterlesen

Bahn fahren

Die 10 besten Bahn-Tricks

Kein Monat vergeht mehr, in dem die Bahn nicht mit einem Sonderangebot lockt. Fahren Sie noch zum Vollpreis oder schon für »fast geschenkt«?

weiterlesen

Mauritius, Dubai & Co.

Das sind die schönsten Urlaubsziele 2017!

Gerade in der kalten Jahreszeit planen viele ihren wohl verdienten Jahresurlaub. Wir zeigen, welche (Halb)inseln in diesem Jahr besonders sehenswert sind

weiterlesen